Content Creation on Point – wie deine Beitragsideen nur so sprudeln

Content Creation on Point – wie deine Beitragsideen nur so sprudeln

und warum deine Businessbrille so ein wertvolles Tool ist

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Es macht Sinn, dass Content Mehrwert bieten soll, denn wir möchten ja unsere Wunschkunden, unsere Lieblingskunden, unsere Soul Clients auf uns aufmerksam machen. Und das tun wir natürlich, indem unsere Inhalte relevant sind. Unsere Beiträge dürfen relevant sein und relevante Beiträge können wir nicht objektiv messen. 

Also wir können nicht objektiv messen, ob ein Beitrag jetzt relevant ist oder nicht, sondern wir können uns nur fragen, ist dieser Beitrag für die Menschen, die ich erreichen möchte, relevant? Und diese Relevanz, dieser Mehrwert, der kann auf so viele unterschiedliche Art und Weisen erfolgen. 

Woran wir wahrscheinlich als erstes denken, sind Infografiken, Reels, die Tipps geben oder Storys, in denen wir Fragen beantworten. Und gleichzeitig muss Content nicht immer etwas mit konkreter Wissensvermittlung zu tun haben, sondern es darf auf so viele verschiedenen Arten und Weisen passieren. 

Inspiration ist gleich Mehrwert

Denn auch wenn du beispielsweise erzählst, welchen Prozess du gerade durchlaufen hast, kannst du inspirieren. Inspiration ist gleich Mehrwert, wenn du von deinem Weg erzählst. Wenn du andere danach fragst, was für Haustiere sie haben (ob es jetzt etwas mit deinem Business-Thema zu tun hat oder nicht) ist auch das Mehrwert, weil sie dich dadurch besser kennenlernen können. 

Social Media lebt auf der einen Seite von Interaktion, von Interaktion mit anderen Menschen. Der Name sagt es schon “social” und auf der anderen Seite natürlich von Inhalten. Social Media heißt deshalb Social Media, weil es um die Menschen geht. Alles, was deinen Zielkunden dabei hilft, eine Entscheidung zu treffen, ob sie dann mit dir arbeiten möchten, ist Mehrwert. 

Also nimm bitte den Druck raus. Mehrwert ist keine allgemeingültige Definition, sondern du kannst das immer nur auf der Basis bewerten, ob das für deine Wunschkunden interessant oder inspirierend ist. Hilft es deinen Wunschkunden, dich besser kennenzulernen, zu entscheiden, ob sie mit dir arbeiten möchten? Ja oder Nein? Nach anderen Kriterien gehen wir nicht. 

Deshalb ist es auch, Notiz am Rande, so wichtig zu wissen, wie deine Wunschkunden ticken. Und damit meine ich jetzt nicht Wir brauchen einen Steckbrief, wo irgendwie steht Susanne 45, aus München, drei Kinder. Sondern das darf anders passieren.

Bright Business Concept | Ramona Oxenbauer

Und wie komme ich jetzt auf Ideen für Beiträge?

Es ist wichtig, dass du weißt, wie deine Wunschkunden ticken, denn dann kannst du einschätzen, ob das, was du da machst, Mehrwert ist. Wie komme ich denn jetzt darauf, was diesen Mehrwert für meine Wunschkunden bedeuten kann? 

Ich finde, die einfachste Möglichkeit ist es, deinen Alltag durch die Business Brille zu betrachten. Du hast ein Thema und dieses Thema wird immer wieder auf Ploppen. Den ganzen Tag über, ob jetzt in einer direkten Form oder in einer abstrakteren Form, wo du dann mit Metaphern beispielsweise arbeiten kannst. Ich nehme dich mal ganz kurz mit durch meinen Tag heute.

Meine Beiträge bei Instagram z.B., die plane ich immer schon ein bisschen weiter voraus. Das heißt, was heute kommt, hat nicht zwangsweise etwas damit zu tun, was heute passiert ist. Und gleichzeitig ist es aber auf allen anderen Kanälen ganz häufig so, dass es genau das ist, was mich gerade auch beschäftigt bzw. mir den Weg gelaufen ist. 

Diese Podcast Folge z.B.: Ich habe das Mikro aufgebaut, meinen Sessel hingestellt und hab’s mir gemütlich gemacht und bis dahin wusste ich noch gar nicht, was ich oder worüber sprechen möchte. Währenddessen hab ich mir Gedanken gemacht worüber es in der nächste Podcast Folge gehen könnte.

Und als ich überlegt habe, ist mir bewusst geworden, dass es ja nicht nur mir so geht, dass ich überlege, wie ich denn oder über welche Themen ich spreche, sei es jetzt hier oder im Podcast oder ein Beitrag oder etwas anderes.

Der Blick durch die Businessbrille

Dann kam mir die Idee, dass ich genau darüber spreche: wie komme ich denn auf Ideen für solche Dinge? Da ist eine ganz starke Korrelation da. Wenn du z.B. Müttern dabei hilfst, ihr Business aufzubauen, dann werden auch in deinem Alltag Situationen kommen, wo du merkst, dass du wenig Zeit für dich hast und wie du dass dann meisterst. Das sind dann wieder Themen, die genau so auch deine Wunschkunden betreffen. 

Weitere Beispiele können sein:

  • Sich erlauben, keine Storys zu machen, wenn gerade keine Idee da ist.
  • Erst Mittags zum ersten mal etwas Posten.
  • Den Wunschkunden auf deine Content Creation Reise mitnehmen.

Sich den Algorithmus anzuschauen und zu bespielen macht definitiv auch Sinn. Und gleichzeitig ist die ganze Algorithmus Geschichte nur solange wahr, wie wir glauben, dass sie wahr ist

Du brauchst dich nicht hinsetzen ins stille Kämmerlein und dir überlegen was die denn jetzt brauchen. Beobachte dich selber, nimm deinen Alltag durch die Business Brille war, durch deine thematische Business Brille. Du kannst mit Metaphern arbeiten, um es auch mal ein bisschen abstrakter zu veranschaulichen.

Halte deine Ideen fest!

Wir dürfen mit offenen Augen durch unseren Alltag gehen und diese Ideen, die wir haben, immer wieder aufsaugen. Durch Fühlen, durch Spüren, auch durch Denken oder Tun. Und dabei das Allerwichtigste nicht vergessen: Impulse Festhalten. 

Auf welche Art und Weise du das auch möchtest. Du kannst z.B. mit Notion arbeiten oder mit Trello oder mit Click up, dass sind alles Tools, die dir bei der Organisation helfen. Da gibt’s auch jeweils eine App dazu, die kannst du direkt aufs Handy laden. 

Special-Tipp: Du kannst zum Beispiel auch einen eigenen WhatsApp Chat mit dir selbst machen. Da packst lädst du deinen Partner oder deine beste Freundin/besten Freund in diese Gruppe rein und dann klickst du denjenigen wieder raus und schon hast du eine WhatsApp-Gruppe mit dir selber. 

Nutze wirklich das Tool, welches du sowieso häufig aufmachst. WhatsApp bietet sich z.B. an, damit du das auch tatsächlich machst, damit du diese Impulse auch tatsächlich festhältst. Dann hast du irgendwann eine Ideensammlung, die ellenlang ist. Du brauchst es ja in dem Moment noch nicht ausformulieren, aber du hast dann unzählige Ideen. 

Je mehr das zu deinem Normal wird, umso leichter wird es gehen. Wenn sich das jetzt erstmal noch schwer anfühlt und du da sehr viel kognitive Kapazitäten auch brauchst, um den Alltag durch die Business Brille zu sehen. Zieh es einfach durch. Wenn du da mal rein und diesen Flow kommst, wirst du nie mehr ohne Ideen sein. 

Also nimm den Druck raus und sehe es als große Spielwiese. Nimm alles an Inspiration auf, folge allen Impulsen und spüre dann rein, was du tatsächlich umsetzen möchtest.

Menschen im Fokus

Weitere Möglichkeiten, wie du auf richtig coole Ideen für Beiträge kommst, findest du im Bright Business Club. Der Bright Business Club ist der Online-Kurs für Businesstarter. Vor allem, wenn du nicht nur explizit auf einen Part anschauen möchtest, sondern ganzheitlich angehen möchtest, mit dir als Menschen im Fokus. Menschen im Fokus auf Kundenseite und gleichzeitig Menschen im Fokus auf Unternehmerseite.

Diese Ganzheitlichkeit ist, was mir so sehr am Herzen liegt, denn was wir häufig vergessen, wenn wir unser Business starten, sind wir selbst. Unsere eigene Energie und vor allem was wir von Herzen möchten. Nach einer Weile merken wir häufig, wie wir uns ein neues Hamsterrad erschaffen, sich plötzlich alles eng anfühlt und haben keine Zeit mehr für uns oder unsere Familie.

Dabei darf es so sein, dass es sich nahtlos und natürlich in deinen Traumalltag einfügt. Und genau dafür legen wir im Bright Business Club den Grundstein. Über dein Selbstbewusstsein, über deine Essenz, über deinen Wunschkunden, über dein unwiderstehliches Angebot und auch über das Verkaufen. Und auch hier darf es anders sein. Du darfst ins Strahlen kommen und eine Sogwirkung auf deine Wunschkunden ausüben.

Finde jetzt kostenlos heraus was dein
Bright Business Profile ist!

Entdecke welches Potenzial in deinem aktuellen Bright Business Profile steckt und kreiere aus deinem Innen heraus das Business, das WIRKLICH zu dir passt.

Erkenne deine nächsten Action Steps und was jetzt für dich wirklich funktioniert!